FLUDEX Kupplungen

SIEMENS_LOGO FLENDER_LOGO

 

FLUDEX

Katalog herunterladen

Kraftschlüssige Kupplungen FLUDEX

Kupplung geeignet für explosions­fähige Umgebung

Nutzen

Die FLUDEX Kupplung ist eine hydro­dynamische Strömungs­kupplung, die nach dem Föttinger-Prinzip arbeitet. Die Kupplungs­teile der An- und Abtriebs­seite sind mechanisch nicht mit­ein­ander ver­bunden. Die Leistungs­über­tragung erfolgt über die in der Kupplung rotierende Flüssig­keits­füllung, die über radial ange­ordnete Schaufeln geführt wird.

FLUDEX Kupplungen begrenzen das Anfahr- und Maxi­mal­dreh­moment im Antriebs­strang und dienen, durch die Eigen­schaft des Dreh­zahl­schlupfes, als Anlauf­hilfe für den Motor, als Über­last­schutz im Stör­fall und zur Dreh­schwingungs­trennung.

Beim Anfahren von großen Massen wird der Antriebs­strang nur mit dem durch die Kupplungs­kenn­linie bestimmten Dreh­moment beschleunigt. Der Anfahr­vor­gang wird zeit­lich gestreckt, die Arbeits­maschine sanft und stoß­frei ange­fahren.

Die FLUDEX Kupplung begrenzt bei besonderen Betriebs­zu­ständen, wie Über­last oder Blockade der Arbeits­maschine, die maxi­male Dreh­moment­be­lastung und ver­hindert die träge Wirkung der rotierenden Motor­masse auf den Antriebs­strang.

Die Kupplung wirkt dann als last­haltende Sicher­heits­kupplung, bis durch die Motor­steuerung oder Kupplungs­über­wachung der Antrieb aus­ge­schaltet wird.

Weiter­hin wirkt die FLUDEX Kupplung bei Dreh­schwingungs­an­regung ent­koppelnd. Dreh­schwingungs­an­regungen mit Frequenz >5 Hz werden praktisch von der Kupplung absorbiert.

Zum Aus­gleich von Wellen­ver­satz wird die FLUDEX Kupplung mit einer Ver­lagerungs­kupplung z. B. der Bau­art N‑EUPEX kombiniert.

Alle FLUDEX Kupplungen sind mit radialen nicht ange­stellten Schaufeln aus­ge­führt und daher für beide Dreh­richtungen und Reversier­betrieb geeignet. Sie können hori­zontal, geneigt oder verti­kal ein­ge­baut werden. Bei FLUDEX Kupplungen mit Vor­kammer ist bei geneigter oder vertikaler Ein­bau­lage darauf zu achten, dass sich die Vor­kammer unterhalb des Arbeits­raumes befindet.

Anwendungsbereich

Die FLUDEX Kupplung wird ein­ge­setzt in Antrieben für Förder­an­lagen wie z. B. Gurt­band­förderer, Becher­werke und Ketten­förderer. In der Schwer­industrie werden FLUDEX Kupplungen zum Bei­spiel für Schaufel­rad­an­triebe, Brecher, Rollen­pressen, Mischer, Groß­ventilatoren, Kessel­speise­pumpen, Groß­kompressoren, Zentri­fugen und Hilfs­an­triebe für Mühlen ver­wendet.

Weitere Anwendungen sind zum Bei­spiel Pumpen­an­triebe, PTO-Generator­an­triebe, Wind­kraft­an­lagen und Tor­an­triebe.

In Antrieben mit Diesel­motor werden FLUDEX Kupplungen bei Arbeits­maschinen mit großem Massen­träg­heits­moment ein­ge­setzt.